AKTUELLE NEWS 2017

Auszüge aus Nachbesprechungen des 6. Winterjazz Festivals 2017 im Kölner Stadtgarten:

Choices
…Ein Höhepunkt war sicherlich der Auftritt des Martin Sasse Trios mit der Stepptänzerin Pia Neises.
„Die Idee stammte von Pia, sie hatte mein Trio gehört und gefragt, ob wir zusammen arbeiten. Sie ist rhythmisch stark, hat ein gutes Swing-Feeling und kennt sich im Jazz sehr gut aus“, erklärt Jazzpianist Martin Sasse… Katja Sindemann – Choices

nrwjazz.net
…Der Auftritt des Martin Sasse Trios ist von ganz besonderer Art. Er wird begleitet von der Steptänzerin Pia Neises. Eine atemberaubende Tänzerin…


Ausschnitte des Morton Gould Tapdance Concerto mit dem WDR Funkhaus Orchester unter der Leitung von Eckehard Stier vom 13. Januar 2017 in der Philharmonie Köln.


VORANKÜNDIGUNG FÜR 2018:

NEU : IMPROV-SPECIAL :
Ab 2018 wird es einmal im Monat (Samstag) ein Improvisation-Training stattfinden,
bei welchem wir jeweils unterschiedliche Aspekte in den Vordergrund stellen werden.
Der Unterricht wird an ausgesucheten Terminen durch live Musik begleitet.
Um ein effetives Training zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Genaue Infos zu den Terminen und Kosten folgen bald.
Bei Interesse könnt Ihr mich vorab kontaktieren.


Blue Motion Trio m. Martin Sasse, feat. Joscho Stephan und Pia Neises
So, 15. Oktober 2017, 19:00 Uhr

Die Formation um den wohl besten deutschen Pianisten des Mainstream, Martin Sasse, verspricht im diesjährigen Finale der 21. Dellbrücker Jazzmeile ein Konzert der besonderen Art zu werden. Besonders vor allem wegen der besonderen Gäste von Blue Motion: dem Weltklassegitarristen Joscho Stephan und der atemberaubenden Stepptänzerin, Pia Neises. Hier heißt es: flinke Finger treffen flinke Füße. Martin Sasse: „Die Idee stammte von Pia, sie hatte mein Trio gehört und gefragt, ob wir zusammenarbeiten. Sie ist rhythmisch stark, hat ein gutes Swing-Feeling und kennt sich im Jazz sehr gut aus“. Er selbst gehört mit seinem Ensemble zu den Spitzenpiano-Trios der europäischen Jazzszene. „ …begnadete Hände, grandiose Virtuosität, höchste Improvisationskunst – ein außergewöhnliches Musikerlebnis.“ (Westfälische Rundschau)
Joscho Stephan aus Mönchengladbach tourt regelmäßig international mit seinem eigenen Ensemble und hat sich vor allem als Virtuose im Gipsy-Gitarrenstil Django Reinhardts weltweit einen Namen gemacht. Die Kölnerin Pia Neises, eine der vielseitigsten Stepptänzerinnen Deutschlands, studierte Tapdance u.a. in New York, unterrichtet Workshops in ganz Deutschland und zeigt ihre hohe Kunst äußerst erfolgreich auf den großen europäischen Stepptanz-Festivals. Jazz wird sichtbar, Tanz wird hörbar.
Martin Sasse (p), Joscho Stephan (git), Walfried Böcker (b), André Spajic (dr), Pia Neises(tapdance)

Finale in der Zirkusfabrik/Kulturarena, Eintritt 15 EUR. Vorverkauf ab 25. September 2017 in der Dorotheen-Apotheke, Dellbrücker Hauptstr. 77. Restkarten an der Abendkasse. Freie Platzwahl, keine Reservierung möglich. Einlass ab 18 Uhr. Es besteht nur ein begrenztes Angebot an Sitzplätzen.

weitere Infos: delljazz


DUKE ELLINGTON – Sacred Concert: „David Danced Before The Lord“
Festwoche Klassische Musik, Schwarzwald – 23./24. September 2017

Festwoche Klassische Musik


NEUER STEPPTANZ ANFÄNGERKURS ab MAI 2017:

Schlagzeug? Ich hab doch meine Füße
Mehr Sport zu treiben, das ist einer der häufigsten Vorsätze fürs neue Jahr.
Es muss ja nicht immer Joggen sein.
SPIEGEL ONLINE stellt zum Jahreswechsel Stepptanz vor.
Zum Artikel: SPIEGEL Stepptanz

ANFÄNGERKURS: START: 02. MAI 2017
Dienstag,  18:00 – 19:00 Uhr
Beitrag: 1 x wöchentlich 60 min   40,- €, ermässigt 36,- €

Wer Lust hat, kann gerne spontan vorbeikommen, aber eine unverbindliche Voranmeldung
sichert Euch ggf. den Platz im Kurs. Steppschuhe sind nicht erforderlich.
Bitte Schuhe mit glatter und sauberer Sohle mitbringen.
Nach dem Schnupperkurs besteht die Möglichkeit einen weiterführenden Kurs zu belegen.

Anmeldung unter: Anmeldung Anfänger Kurse


SCHLAGZEUG? ICH HAB DOCH MEINEN KÖRPER !
Trommeln mit Hand und Fuss für Kinder ab 8 Jahren

Schnupperkursin Planung
Mehr Infos folgen bald. Bei Interesse freue ich mich über Kontakaufnahme.


KULTURGUT – BONN: Workshop – Samstag/Sonntag 24. – 25. Juni 2017

AmV „How to make my rhythm groovy“.
M „To Swing Or Not To Swing – That Is The Question“
F „Make Music – The Dance In Your Rhythm – The Rhythm In Your Dance“

More infos: Workshop Bonn


TAP DANCE DAY – Düsseldorf, tanzhaus nrw: Donnerstag – Sonntag 25. – 28. Mai 2017

Workshops und Shows
Mit Sarah Petronio, Leela Petronio, Heather Cornell, Pia Neises, Ayako Ukawa, Annelie Moe, Travis Knights, Sebastian Weber, Matt Shields, Daniel Luka, Thomas Wadelton, Antonio Vilchez, Nik Kemeny

Ich unterrichte Samstag / Sonntag 14:30 – 16:00 Uhr – Tribute to the Masters – M –
More infos: tap dance days


Kommt nach Montpellier zum tanzen:
Schöne Ostertage wünscht Pia Neises


more infos below


MONTPELLIER TAP FESTIVAL 2017: 13. – 17.  April

9 International Guests , Workshops for beginner to advanced  students, Main Schedule ( 11 classes) , Master Classes, Jam mit live music , Festival-Goers Gala ( School and Tap dance Companies ) ; International Tap Show with Masters; Free initiation; Tap dancing in the street….. and more surprises with Michelle van Rooyen-Butijn
Lynn Schwab​, Sarah Petronio,​ Guillem Alonso Alcalay, Fabien Ruiz,​ Jeannie Hill,​ Steven Harper,​ Ivan Bouchain​​, Linda Maestrini,​ Pia Neises

More infos: Montpellier Tap Festival


WDR PLANM@PHILHARMONIE: RADIOSENDUNG – Concerto For Myself
vom 13. Januar 2017 – Konzert |
23. Februar 2017, 20.05 – 22.00 Uhr | WDR 3 Radio

Click here: Concerto For Myself

Der Amerikaner Morton Gould und der Österreicher Friedrich Gulda waren musikalische Grenzgänger, die von der Freiheit des Jazz ebenso angeregt wurden wie von der ausgefeilten Formensprache der Klassik. In beiden Stilen zu Hause ist der junge Pianist Benyamin Nuss, der mit seiner temperamentvollen Virtuosität auch die Stepptänzerin Pia Neises befeuert.


NEUE ANFÄNGERKURSE ab Februar 2017:

Schlagzeug? Ich hab doch meine Füße
Mehr Sport zu treiben, das ist einer der häufigsten Vorsätze fürs neue Jahr.
Es muss ja nicht immer Joggen sein.
SPIEGEL ONLINE stellt zum Jahreswechsel Stepptanz vor.
Zum Artikel: SPIEGEL Stepptanz

NEU !!! ZUSÄTZLICHE SCHNUPPERSTUNDE
wegen der  hoher Nachfrage biete ich eine weitere Schnupperstunde an.
Dienstag,  7. Februar, 18:00 – 19:00 Uhr
Mittwoch, 8. Februar, 11:00 – 12:00 Uhr
Beitrag: 1 x 60 Minuten: 15,- €

Schnupperkurs: AUSGEBUCHT – WARTELISTE:
Samstag, 4. Februar, 15:00 – 17:00 Uhr 
Beitrag: 2 x 60 Minuten: 25,- €

Anfänger Kurse:
Dienstag, 7. / 14. / 21. Februar, 18:00 – 19:00 Uhr
Beitrag: 3 x 60 min   45,- €, ermässigt 40,- €

Mittwoch, 8. / 15. / 22. Februar, 11:00 – 12:00 Uhr
Beitrag: 3 x 60 min   45,- €, ermässigt 40,- €

Wer Lust hat, kann gerne spontan vorbeikommen, aber eine unverbindliche Voranmeldung
sichert Euch ggf. den Platz im Kurs. Steppschuhe sind nicht erforderlich.
Bitte Schuhe mit glatter und sauberer Sohle mitbringen.
Nach dem Schnupperkurs besteht die Möglichkeit einen weiterführenden Kurs zu belegen.

Anmeldung unter: Anmeldung Anfänger Kurse


Ich freue mich außerordentlich über zwei bevorstehende Stepptanz Projekte in der Kölner Philharmonie und dem Kölner Stadtgarten, welche gegensätzlicher nicht sein können.

Vorankündigung: 14. Januar 2017

6. Winterjazz Festival Köln – Stadtgarten – Samstag, 14. Januar 2017 – 20:00 Uhr im Konzertsaal:
Pia Neises & Martin Sasse Trio

Pia Neises – Tap Dance, Martin Sasse – Piano, Volker Heinze – Bass, Marcus Rieck – Drums,
Infos: Pia Neises featuring Martin Sasse and Band

Vorankündigung: 13. Januar 2017:
Concerto for Myself – Kölner Philharmonie –  Freitag Freitag, 13.01.2017, 19:00 Uhr
Morton Gould: Tap Dance Concerto (1952) für Stepptänzer und Orchester

Nach dem Konzert, das im Video-Livestream übertragen wird, laden die Mitwirkenden zum lockeren Gespräch ins Foyer der Philharmonie ein.

concerto-for-myself-112~_v-gseapremiumxl Benyamin Nuss Klavier, Pia Neises Stepptanz, WDR Funkhausorchester Köln, Eckehard Stier Dirigent
Johannes Büchs und Isabel Hecker, Moderation.

Concerto for Myself: Benyamin Nuss, Lea’s song (2010) für Klavier und Orchester
Morton Gould: Tap Dance Concerto (1952) für Stepptänzer und Orchester
Friedrich Gulda: Concerto for myself – Sonata concertante for Piano and Orchestra (1987/88)
für Solo-Klavier, E-bass, Schlagzeug und Orchester

Infos und Karten: koelner-philharmonie
Website des Veranstalters: Westdeutscher Rundfunk Köln


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.